Über unsere Workshops

Einige Hinweise zu unseren Workshops:

 

Altersempfehlungen

Wir bereiten Themen sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene auf! Die Workshopbeschreibungen für die jeweilige Zielgruppe findet ihr unter den entsprechenden Reitern auf den Workshopseiten.

 

Zeitstunden

Die Angabe in den verschiedenen Workshops ist flexibel: Wir können jedes Thema länger behandeln, als hier angegeben steht, wenn ihr die Zeit mitbringt. Außerdem ist es möglich, verschiedene Lernformate zu kombinieren, um damit Projekttage oder eine Projektwoche zu füllen.

 

Kosten

Momentan haben wir keine Projektfinanzierung. Das heißt, dass Träger wie Jugendprojekte oder Schulen die Kosten für unsere Workshops komplett selbst finanzieren. Die Workshops werden pro Person und Zeitstunde berechnet, in der Regel geben wir die Workshops jeweils zu Zweit. Sprecht uns gerne an!

 

FLINTA-Empowerment?

Gerade die Themenbereiche „Netzfeminismus“ und „Sexualität im Netz“ eignen sich auch toll als FLINTA-only-Format (FLINTA steht für Frauen, Lesben, Inter, Nichtbinäre, Trans, und Agender). Aber auch in anderen Themenbereichen kann es empowernd sein, die Lernformate als FLINTA-only Räume zu gestalten. Erfahrungsgemäß ist es in technischen Themen häufiger so, dass Jungs sich schneller melden oder mehr zutrauen. Außerdem sind FLINTA strukturell mehr von Kriminalität im Netz betroffen und in technischen Berufen noch immer weniger vertreten. Darum bieten FLINTA-only Lernformate gerade in der Auseinandersetzung mit unseren Themen einen geschützten Raum, den wir zur Ermutigung und gegenseitigen Bestärkung von FLINTA-Personen nutzen möchten.

 

Noch Fragen?

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die Themen für eure Zielgruppe geeignet sind, oder ihr eine Veranstaltung zu einem Thema buchen wollt, das auf der Website nicht vertreten ist, dann schreibt uns gerne an! Wir entwickeln beständig neue Lernformate – vielleicht ist euer Wunschthema gerade schon in der Mache.